fr | de | en

Casino Luxembourg

Ausstellungen

© Lisemarie van Loon

18.10 — 9.12.2018

Subjective Atlas of Luxembourg

künstler: Annelys de Vet & Associates

Subjektive Atlas ist ein Social-Design-, Publishing- und Bottom-Up-Kreationsprojekt. Die verschiedenen „subjektiven Atlas" versuchen, ein alternatives Bild, eloquent und Dynamik eines Landes, einer Region oder einer bestimmten Stadt zu ziehen. Zu diesem Zweck Bewohner, Schulen, Künstler und Designer werden für die Dauer der Ausstellung erbeten eine persönliche Karte ihres kulturellen Gebiet zu ziehen, diese zu noch nie da gewesenen Aufmerksamkeit auszusetzen, sogar erstaunlich.

Seit 2003 wurde eine Reihe von "subjektiven Atlanten" in Zusammenarbeit mit internationalen Kulturplattformen und ihren kreativen Netzwerken produziert. Teilnehmende Individuen und Gruppen tragen weitgehend - kreativ, konkret und kritisch - zum Diskurs über kulturelle Imagebildung bei. Ihre Beiträge sollen humanistische Antworten auf die zunehmende Vereinfachung der politischen Debatte und die Selbstgefälligkeit der Macht sein.

Während der Ausstellung können die Besucher des Casinos Karten und Flaggen für den Atlas entwerfen und in die Ausstellung aufnehmen. Lucie Majerus wählt die Werke aus, ordnet sie in der Ausstellung an und digitalisiert sie.

Lucie Majerusführt an folgenden Tagen durch die Workshops :

Montags : 12.11 & 26.11 & 3.12 von 14h00 bis 16h00

Dienstags  13.11 & 27.11 & 4.12 von 8h00 bis 12h00

Mittwochs 14.11 & 28.11 & 5.12 von 14h00 bis 16h00

Informationen:
Die Ausstellung ist auch ein Raum für spontane Beiträge, die die Ausstellung ab und zu integrieren.
Gruppen können auch an Workshops teilnehmen, die von unseren Kulturvermittlern betreut werden.

Teilnahmegebühr pro Gruppe: 25 €
Informationen und Anfragen für Gruppenbuchungen:
T (+352) 22 50 45
E visites@casino-luxembourg.lu

Im Rahmen von Design City LX Festival

Partner

Im Kontext von Design City LX und mitr der Unterstützung von der Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte

Bilder

© Lisemarie van Loon