fr | de | en

Casino Luxembourg

Ausstellungen

Martine Feipel & Jean Bechameil, Mechanics of the absent revolution, 2017. Photo : Martine Feipel & Jean Bechameil.

© Martine Feipel & Jean Bechameil.

Martine Feipel & Jean Bechameil, Ballet of Destruction, 2016. Synthétique gypsum, moteur robotique et son. Photo :  Patty Neu.

28.10.2017 — 7.1.2018

Theatre of Disorder

künstler: Martine Feipel & Jean Bechameil

Theatre of Disorder ist Reflexion über unsere tägliche Lebensumwelt und kritische Auseinandersetzung mit ihren jüngsten, durch moderne Technologien bedingten Veränderungen. Mit Robotertechnik und Automatisierung entsteht gegenwärtig eine Wissenschaft der Bewegung, die weit über mechanische Aspekte hinausgeht. Angesichts einer Welt, in der sich alles nach Belieben, Rhythmus oder Programm bewegt, dreht oder vorwärtsgeht, und das unabhängig vom Rest der Welt und gleichzeitig als Teil eines Ganzen, gerät die Moderne durch einen mehr und mehr offenbar werdenden Widerspruch zwischen Autonomie und Entfremdung auf den Prüfstand.

Martine Feipel und Jean Bechameil beschäftigen sich mit Robotertechnologie, wie sie uns aus dem Alltag vertraut ist, und machen sichtbar, wie sich ganz neue Formen der Interaktion dieser Instrumente mit dem Menschen entwickeln: eine Choreografie, in der Mensch und Maschine koexistieren, ein Ballett, in dem die Begriffe „Zufall" und „Berechnung" beständig infrage gestellt werden.

Martine Feipel und Jean Bechameil leben und arbeiten in Brüssel. Seit 2008 sind Ruinen der Moderne und ihr Kontrast zu unserer hochtechnologischen Umwelt Gegenstand ihrer künstlerischen Arbeit. Ihre Skulpturen, in denen traditionelle Techniken und Spitzentechnologien aufeinanderprallen, lassen ganz und gar eigenwillige Universen entstehen, die Abbild unserer zwischen überlebten Traditionen und unbegrenztem Fortschritt aufgeriebenen Gesellschaft sind. Durch die Verwendung symbolhafter Objekte der Moderne und zeitgenössischer Technologien machen Feipel und Bechameil sichtbar, in welchem Maße sich diese unterschiedlichen Elemente voneinander gelöst haben und gleichsam ihrem Schicksal überlassen sind.

Partner

Mit der Unterstützung von: Fondation Indépendance (BIL) und SJL Jimenez Lunz Law Firm Luxembourg.

Bilder

Martine Feipel & Jean Bechameil, Mechanics of the absent revolution, 2017. Photo : Martine Feipel & Jean Bechameil.

© Martine Feipel & Jean Bechameil.

Martine Feipel & Jean Bechameil, Ballet of Destruction, 2016. Synthétique gypsum, moteur robotique et son. Photo :  Patty Neu.