fr | de | en

Casino Luxembourg

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Todo por la Praxis.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

1.6 — 30.8.2015 Künstlerresidenz

Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone

künstler: Todo por la Praxis

Das multidisziplinäre spanische Kollektiv Todo por la Praxis, das im Juni 2015 im Casino Luxembourg residiert, wird mit seinem Projekt einem verlassenen Platz mitten in Luxemburg-Stadt (an der Kreuzung Boulevard de la Pétrusse und Passerelle/Viaduc) neues Leben einhauchen. Dazu setzen seine Mitglieder auf einen Gegenentwurf zur konventionellen Architektur: die TAZ - Temporary Autonomous Zone ist eine temporäre, teilweise aus zweckentfremdeten Elementen neu errichtete Struktur, auf deren drei Etagen Experimentieren in all seinen Facetten (rund um die Konstruktion und ihre Nutzung), Begegnung und Lernen großgeschrieben werden.

Das Kollektiv Todo por la Praxis, das sich auf die Schriften des anarchistischen Schriftstellers und Dichters Hakim Bey beruft (auf den auch der Projektname TAZ - Temporary Autonomous Zone zurückgeht), beschäftigt sich seit seiner Gründung 2005 mit der Entwicklung von Strategien für Interventionen im öffentlichen Raum, die die Sphäre von Kultur und Gesellschaft berühren. Die TAZ funktionieren nach den Prinzipien von Selbstverwaltung, kollektivem Arbeiten und Teilen von Wissen und Know-how, womit sie den „bottom-up"-Bürgerinitiativen sehr nahe stehen.

Um die Besucher mit der Funktionsweise der TAZ vertraut zu machen, sieht Todo por la Praxis im ersten Stock der Struktur die Einrichtung eines „Archivs" vor, wo vergleichbare Initiativen in aller Welt vorgestellt werden. Das allgemein zugängliche luxemburgische Projekt versteht sich als „temporäre autonome Zone" im kleinen Maßstab, die die Öffentlichkeit sich aneignen kann - entweder mit einem einfachen Besuch oder durch Teilnahme an einer der angebotenen Aktivitäten.

Der Empfangsbereich im Erdgeschoss dient als Ort der Begegnung und des Austauschs, wo Workshops, Filmvorführungen und Konzerte stattfinden. Im zweiten Stock befindet sich ein „lokaler" Gemeinschaftsgarten. Es sei angemerkt, dass noch Freiwillige gesucht werden, die sein (Über)Leben gemeinschaftlich sichern. Verantwortlich dafür, dass dieser ungenutzte öffentliche Raum funktioniert und sich weiter entwickelt, sind schließlich alle gemeinsam.



Kick-off Wochenende
Im Rahmen der 2 Kick-off Wochenenden sind Workshops, Konferenzen, Filmabende, Konzerte u.v.m. vorgesehen.

Programm :


Samstag 20.6.2015
11.00 : Vernissage
12.00 – 12.30 : Präsentation der "Archives"
14.00 – 17.00 : Gardening workshop

Sonntag 21.6.2015
10.30 – 16.00 : Collaborative construction workshop
12.30 – 13.30 : Common lunch
19.30 : Konzerte (doors: 19.00)

EDEL WEIS (De Läbbel)
FRESHDAX (Noiseworks Records)
ZEPTAH (Screaming Fields 2015)
MARENELO (Screaming Fields 2015)

Samstag 27.6.2015
10.30 – 16.00 : Collaborative construction workshop
12.30 – 13.30 : Common lunch
21.30 : Fimabend
           Like an Invisible Giant, Cant Batlló and the Imaginary Cities (Barcelone, Espagne)
           Hopes
(Equateur)

Sonntag 28.6.2015
10.30 – 16.00 : Collaborative construction workshop
12.30 – 13.30 : Common lunch

Partner

In Zusammenarbeit mit: Ville de Luxembourg.

Mit der Unterstützung von: Lux Echafaudages Sàrl, l'Alliance des Artisans (Groupe Guy Rollinger), 1Vision, HoffmannsAcción Cultural Española (AC/E) et Administration des Ponts et Chaussées / Service régional d'Esch-sur-Alzette.

Organisation der Gardening Workshops in Zusammenarbeit mit: Seed asbl
Organisation der Konzerte in Zusammenarbeit mit: Music & Resources Rockhal

Bilder

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Todo por la Praxis.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.

Todo por la Praxis, Archive TAZ - Temporary Autonomous Zone, 2015. Vue de l'installation dans l'espace public, au croisement du boulevard de la Pétrusse et du pont Viaduc/Passerelle (Luxembourg-gare). © Max Nilles | BRKFST.