fr | de | en

Casino Luxembourg

Autre

Guy Wagner, „nochmals hoffend". Roman zu Paul Klee, Rombach Verlag, ISBN 978-3-7930-9750-1

7.3.2014 à 18:30

Buchvorstellung: nochmals hoffend

artiste(s): Guy Wagner

Offizielle Vorstellung des neuen Buches von Guy Wagner:
„nochmals hoffend". Roman zu Paul Klee

Diese findet statt, am 7. März um 18.30 Uhr im Casino Luxembourg, in Anwesenheit von Dr. Torang Sinaga, Verlagsleiter des Rombach Verlags, Freiburg i. Br., Berlin, Wien.

Es gibt erstaunliche Parallelen zwischen dem Lebensweg von Paul Klee (1879-1940), einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, und dem Schicksal Deutschlands und der Welt von 1933 bis 1945: Ab 1933 musste Klee die Verpönung als „Entarteter", das Exil im Schweizerischen Bern und eine bis dahin unbekannte Krankheit, die „diffuse Form der Systemsklerose" erleiden. Sie brachte ihm 1940 mit nur 60 Jahren den Tod. 
Gleichzeitig wurde Deutschland von einer ebenfalls tödlich verlaufenden Krankheit heimgesucht: der „Braunen Pest" des Nationalsozialismus, die nicht nur dieses Land, sondern Europa und die Welt in eine Katastrophe von nie dagewesenem Ausmaß stürzte.

So frappierend die Parallelen zwischen Klees Einzelschicksal und dem Hineinschlittern seiner deutschen Heimat ins Desaster auch sind, sie wurden bisher noch nicht literarisch verarbeitet. Dies unternimmt Guy Wagner mit seinem Roman zu Paul Klee: „nochmals hoffend".

Programm:
Grußworte von Dr. Sinaga;
Erläuterungen zur Entstehung des Buches vom Autor Guy Wagner;
Lesung durch Charles Muller, Direktor des Stadttheaters Esch, dazu eine Powerpoint-Präsentation;
Ehrenwein

 

Guy Wagner
„nochmals hoffend".
Roman zu Paul Klee
,
Rombach Verlag, ISBN 978-3-7930-9750-1

images

Guy Wagner, „nochmals hoffend". Roman zu Paul Klee, Rombach Verlag, ISBN 978-3-7930-9750-1