fr | de | en

Casino Luxembourg

Conférence

Kasimir Malewitsch, Schwarzes Quadrat, 1929. Installationsansicht der Ausstellung Malewitsch und sein Einfluss (16/05/08-07/09/08) im Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz.
© Foto: Kunstmuseum Liechtenstein.

3.2.2009 Les Mardis de l’Art

Les Mardis de l'Art - Bei näherer Betrachtung. Zeitgenössische Kunst verstehen und deuten

Vortrag mit Jean-Christophe Ammann

Moderne Kunst boomt - doch jenseits von Sammlerhype und Ausstellungsmarketing bleiben viele Fragen offen. Was überhaupt ist moderne Kunst, warum gibt es keine Avantgarden mehr? Welche Rolle spielen die neuen Medien, und was unterscheidet eine Künstlerin von einem Künstler? Jean-Christophe Ammann, international renommierter Kenner moderner Kunst, sieht in der Beschäftigung mit Kunst eine Konstante der menschlichen Existenz, auch wenn es vielen Menschen heute schwer fällt, Gegenwartskunst zu verstehen und zu deuten. Der Vortragende wechselt die Perspektiven und vermittelt Werke und Themen in ungewohnter Sicht; er erschließt so einen erhellenden und neuen Zugang zu zeitgenössischen Kunstwerken. Der Inhalt des Vortrages begründet auf Ammanns gleichnamigen Buch, welches 2007 im Frankfurter Westend Verlag erschienen ist.

Jean-Christophe Ammann war Direktor verschiedener Kunsteinrichtungen (Kunstmuseum Luzern 1968-1977, Kunsthalle Basel 1978-1989, Museum für Moderne Kunst Frankfurt/Main 1989-2002). Seit 1992 ist er Lehrbeauftragter der Universitäten Frankfurt/Main und Gießen, seit 1999 hat er eine Professur an der Universität Frankfurt/Main. Er hat 1971 die Biennale von Paris kuratiert und war Mitorganisator der documenta 5 in Kassel (1972), sowie Kurator des deutschen Pavillons auf der Biennale von Venedig (1995). Buchpublikationen sind u.a. Das Glück zu sehen. Kunst beginnt dort, wo der Geschmack aufhört (1998); Annäherung. Über die Notwendigkeit der Kunst (1996); Rémy Zaugg - Gespräche mit Jean-Christophe Ammann (1994).




En savoir plus
partenaires

Das Kasemattentheater veranstaltet anlässlich der Inszenierung des Theaterstücks KUNST von Yasmina Reza eine Sondervorstellung im Anschluss an den Vortrag von Jean-Christophe Ammann. Ein Bus bringt die Interessenten kostenlos zum Kasemattentheater. 

images

Kasimir Malewitsch, Schwarzes Quadrat, 1929. Installationsansicht der Ausstellung Malewitsch und sein Einfluss (16/05/08-07/09/08) im Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz.
© Foto: Kunstmuseum Liechtenstein.