fr | de | en

Casino Luxembourg

Conférence

Georg Winter, Space of Total Retreat (nach dem Einsturz), 2010. Stadtprojekt für Hacking the City, Museum Folkwang, Essen. © Foto: Georg Winter.

18.10.2011 Les Mardis de l’Art

Les Mardis de l'Art - Die anastrophale Stadt

Vortrag mit Georg Winter

„Oh Herr des Universums, bitte halte die Künstlerplage von uns fern, damit wir nicht in bösen Gewässern ertrinken und damit sie nicht in unsere Nachbarschaft kommen, um sie zu zerstören." Dieser Text auf einem Flyer der chassidischen Bewohner von Williamsburg in New York erreichte mich im letzten Jahr bei der Arbeit am Space of Total Retreat für die europäische Kulturhauptstadt Essen. Verschlimmert die Kunst im öffentlichen Raum die katastrophalen Zustände unserer Gesellschaften und Städte? Welche künstlerischen Mittel, Strategien, Methoden und Praktiken müssen für die Anastrophe, einer Wendung oder Umkehr zum Besseren, erprobt und eingesetzt werden? Kann das europäische Trainingsprogramm CDED - Cultural Disasters Emergency Drill in Luxemburg helfen? Beispiele für Prävention, Notfall­maßnahmen und retrograde Strategien werden vorgestellt.

Georg Winter (*1962) lebt in Stuttgart und Budapest. Kennzeichnend für seine künstlerische Praxis sind temporäre Laboratorien, urbane Situationen, Self-Organising Performances, Forschungsprojekte in einem fächerübergreifenden Arbeitsfeld. Georg Winter zählt mit Ukiyo Camera Systems zu den wichtigen Aktivisten der Expanded Media und der raumbezogenen Experimentalkunst. Georg Winter lehrte u.a. an der Universität Stuttgart, der Merz Akademie Stuttgart, der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich, der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg (Professur für Kunst und Öffentlicher Raum), und seit 2007 unterrichtet er an der HBKsaar als Professor für Bildhauerei / Public Art. Er ist Gründer der forschungsgruppe_f in Zürich, der Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien Berlin, des Urban Research Instituts Nürnberg, sowie des S_A_R Projektbüros in Völklingen.

images

Georg Winter, Space of Total Retreat (nach dem Einsturz), 2010. Stadtprojekt für Hacking the City, Museum Folkwang, Essen. © Foto: Georg Winter.