fr | de | en

Casino Luxembourg

Ausstellungen

© Sven Becker / Casino Luxembourg

© Sven Becker / Casino Luxembourg

© Sven Becker / Casino Luxembourg

19.12.2020 — 21.2.2021

Unified Glare Rating

künstler: Arnaud Eubelen
kurator(en): Kevin Muhlen

Leider findet aufgrund der derzeitigen staatlichen Beschränkungen keine Vernissage statt. Besucher sind eingeladen, die Ausstellung am Samstag, den 19. Dezember ab 11 Uhr zu entdecken.

Eröffnungstage und -stunden:

Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag: 11:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag: 11:00 bis 21:00 Uhr

Dienstag, 25.12 und 1.1 geschlossen.


Vor uns erhebt sich eine Skulptur mit industriellem Charakter. Durch UV-Filter hindurch lassen sich ihre imposante Größe und ihre Rotationsbewegung erahnen. Beim Betreten des Ausstellungsraumes wird das gedämpfte Licht frei und blendet so stark, dass ein direktes Gegenübertreten fast unmöglich ist. Auch die Form als Ganzes ist jetzt erkennbar: Rohre, Wellplatte aus PVC und Industrie-LEDs kontrastieren mit einem Baumstamm, der in einen Sockel aus rohem Beton eingesetzt wurde.

Keine edlen Materialien, keine gekünstelten Formen; eine rohe Assemblage, von der neben einem blendenden Licht ein leises Brummen ausgeht, das direkt aus dem Innersten der hypnotisierenden „Bestie“ zu stammen scheint.

Die Praxis von Arnaud Eubelen (geb. 1991 In Lüttich) bewegt sich im künstlerischen Niemandsland zwischen Skulptur und Design. Eubelen hinterfragt die üblichen Denkprozesse vom Konzept zum Design und das Ausmaß, in dem wir Baumaterialien als selbstverständlich betrachten. Er macht sich die industriellen Bauelemente unserer Welt zu eigen, indem er sie einer anderen Verwendung und einem anderen Kontext zuführt, um sie so aufzuwerten und ihre spezifischen Werte und Qualitäten hervorzuheben. 

Eubelen betrachtet die Straßen unserer gebauten Umwelt als Baumarkt oder, wie er es ausdrückt, als Matériauthèque (Materialbibliothek). Durch das Schichten verschiedener Materialien mit ihren eigenen Erzählungen und Leben erzeugt er auf subtile Weise neue Verbindungen und Narrative im städtischen Raum.
 
Als Alltagsgegenstände getarnt unterlaufen seine Werke etablierte Codes und entziehen Materialien ihrer üblichen Bestimmung. Auch wenn sie zur Welt des Designs gehören, handelt es sich letztlich um zweckentfremdete Industriebauteile. Arnaud Eubelens bemerkenswerte, in Aussehen und Identität einzigartige Kreationen schlagen eine Brücke zwischen Kunst und Objekt in einer Welt der industriellen Produktion.

Bilder

© Sven Becker / Casino Luxembourg

© Sven Becker / Casino Luxembourg

© Sven Becker / Casino Luxembourg